Mit einem Jahr Verspätung und in kleiner Form wird der Kirchhellen-Tag in diesem Jahr am
21. August stattfinden. Der Verein Natürlich Kirchhellen möchte Familien und Kinder in den Mittelpunkt der Aktivitäten stellen. „Nachdem wir den Tag im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen lassen mussten, möchten wir nun eine kleine Version ausrichten. Wie in den Jahren zuvor sollen die sieben Ortsteile mit dem Fahrrad abgefahren werden. Als Wegweiser dient der Olympiaweg. Die Ortsteilpaten sorgen von 13 bis 18 Uhr für Spiel, Spaß, Unterhaltung und Genuss“, erklärt Gundis Jansen-Garz, Vorsitzende des Vereins. Dabei stehen Kinder im Fokus – es gibt Stempelkarten, die an den Stationen gefüllt werden; Spiele, Hüpfburg, Eis und vieles mehr. Aber natürlich ist der Kirchhellen-Tag auch und vor allem ein Tag der Begegnung und der Aktivität. „Was genau, wo angeboten wird, soll in den kommenden Wochen organisiert werden. Die Infos dazu stehen ab Anfang August auf unserer Homepage und in den Medien“, so Gundis Jansen-Garz. Sie weist darauf hin, dass es in diesem Jahr keinen Bustransfer geben wird.